AngularJS - Potenziale in der Webentwicklung ausschöpfen

AngularJS hat sich auch bei TUI InfoTec über mehrere Jahre hinweg als zuverlässiges Werkzeug für das Erstellen moderner Single-Page-Applications bewährt.

AngularJS, eines der populärsten Javascript-Frameworks, schöpft die Potenziale der Webentwicklung aus und hat sich auch bei TUI InfoTec über mehrere Jahre hinweg als zuverlässiges Werkzeug für das Erstellen moderner Single-Page-Applications bewährt.

Dabei steht Angular derzeit ein großer Versionssprung bevor. Angular 2 soll noch schneller, noch komfortabler, noch besser werden. Aktuell steht die Entwicklung bei Release Candidate 5 und viele Teams stellen sich zu Beginn ihres Projekts die Frage, ob mit Angular 1.x oder mit Angular2 gestartet werden soll.

Bei InfoTec gibt es sowohl Teams, die mit Angular1.x entwickeln, als auch Angular2-basierte Frontends. Bei Angular2 wird auf TypeScript gesetzt. Eine Sprache, die von Microsoft ins Leben gerufen wurde. Damit wird eine Typisierung ermöglicht, die enorm zur Wartbarkeit der Software beiträgt. TypeScript basiert auf ECMA-Script 6. Jedoch unterstützen fast alle Browser momentan lediglich ES5.1. Deshalb muss der Quellcode zu ES5 kompiliert werden. Allerdings werden Upgrades der Browser auf ES6 kommen und man ist mit Angular2 zukunftssicherer aufgestellt.

Ein weiterer Unterschied zwischen Angular1 und 2 ist die Syntax. Während man in Angular1 auf Controller und Direktiven zurückgegriffen hat, baut  man in Angular2 auf eine komponentenbasierte Semantik. Des Weiteren nutzt Angular2 nicht mehr out-of-the-box das umstrittene Two-Way-Data-Binding aus Angular1. Was früher bei sehr großen Applikationen als Performance-Killer galt, muss nun für die gewünschten Attribute explizit aktiviert werden.

An Angular2 wird derzeit noch fleißig entwickelt und man wird abwarten müssen bis die neue Version ihr ganzes Potenzial entfalten kann. Sicherlich ist Angular auch nicht die eierlegende Wollmilchsau und man sollte sich vor Beginn der Implementierung genau überlegen, ob dieses, ohne Zweifel, mächtige clientseitige Javascript-Framework die richtige Lösung für die individuellen Anforderungen darstellt. Trotzdem können wir nach den letzten Jahren aus Erfahrung sprechen und Angular ein positives Fazit aussprechen.

Ein Angular2 Tutorial findet ihr unter: https://angular.io/docs/ts/latest/quickstart.html

Zum Quickstart von Angular2 Projekten empfehlen wir Angular CLI (https://github.com/angular/angular-cli ).